Welcher Angelstuhl ist der Richtige?

Angelstuhl

Als Angler möchte man es bequem haben. Meist vom Job gestresst, sucht man in seinem Hobby Erholung. Deswegen darf ein passender Stuhl zum Angeln nicht fehlen. Doch welcher Angelstuhl ist denn nun der Beste?

Reicht nicht auch ein Angelstuhl aus dem Baumarkt?

Generell ist ein Angelstuhl kein Klappstuhl. Diese gibt es freilich auch schon relativ günstig im nächst gelegenen Baumarkt. Als einfacher Angelklappstuhl mit Lehne oder ohne. Allerdings haben diese Klappstühle den Nachteil, dass der Untergrund dazu einigermaßen eben sein muss. Sitzt man an einer Böschung, kippt man entweder nach hinten oder nach vorne.

Auch die Verarbeitung lässt meist zu wünschen übrig. Oftmals hält diese Art von Angelstühle nicht länger als eine Angelsaison. Spätestens nach dem zweiten oder dritten Stuhl möchte man etwas Anständiges.

Worauf sollte ich beim Kauf eines Angelstuhls achten?

Angelstuhl
Angelstuhl mit sehr kleinem Packmass

Überlegen Sie sich wo Sie den Angelstuhl am meisten einsetzen. Haben Sie etwa lange Wege bis zum Angelplatz? Dann macht es eher Sinn sich einen kleineren Stuhl mit weniger Schnick Schnack zuzulegen. Zum einen sind diese günstig und zum anderen spart man Einiges auch an Gewicht.

Denn wer schon einmal seine ganze Angelausrüstung samt Stuhl über eine längere Strecke bis ans Wasser geschleppt hat, lässt das eine oder andere Teil beim nächsten mal doch zuhause.

Wobei so ein Angelstuhl nicht unbedingt unbequem sein muss. Man muss sich lediglich überlegen ob der Stuhl unbedingt Armlehnen haben muss oder eine zusätzliche Kopfstütze. Hier stehen viele Modelle zur Auswahl.

Wer direkt an den Fluss oder See fahren kann, dem stehen alle Kaufoptionen offen. Was allerdings jeder Angelstuhl haben sollte, sind ausziehbare Füße. Das garantiert einen sicheren Stand und der Stuhl kann so an jeden Untergrund angepasst werden.

Diese Angelstühle haben Sie zur Auswahl

Inzwischen gibt es viele Angelstühle auf dem Markt. Sie unterscheiden sich nicht nur vom Preis, sondern auch von der Ausführung.

Diese Angelstühle gibt es von günstig bis hochwertig:

  • Karpfenstühle
  • Angelstühle bis 150kg Tragkraft
  • Angelstühle zum Feedern
  • Angelstühle mit Rutenhalter
  • Campingstühle

Karpfenstuhl – bequem und standsicher

öffnen

Karpfenstühle haben nicht nur den Ruf, dass sie bequem sind. Mit extra Polsterungen ausgestattet, sind auch lange Angelsessions super bequem. Besonders im Kopfbereich und auch im Sitz- sowie Rückenbereich, weisen diese Angelstühle meist zusätzliche Polsterungen auf.

Für einen sicheren Stand, sorgen bei den Karpfenstühlen die ausziehbaren Füße. Dabei sind alle Füße unabhängig voneinander unterschiedlich verstellbar. Das sorgt auch im unebenen Gelände für einen absolut sicheren Stand.

Zusätzlich sind die Füße meist mit einem zusätzlichen Teller versehen, damit die Stühle nicht im weichen Boden versinken. Das schafft ebenfalls einen optimalen Stand.

Auch lassen sich bei den Karpfenstühlen die Rückenlehne individuell verstellen. Hier gibt es Unterschiede bei den Verstellvarianten. Entweder können hier die Positionen mit einem Stellrad festgestellt werden oder ein Hebel arretiert in unterschiedlichen Stellungen die Neigung.

Angelstühle bis 150kg Tragkraft für den großen Angler

öffnen

Ist man etwas korpulenter bzw. muss der Angelstuhl z.B. eine Tragkraft von bis zu 150kg aushalten, dann sollte der Karpfenstuhl etwas stabiler und breiter in der Ausführung sein.

Die Standbeine und auch die verwendeten Verstrebung sind hier stabiler gefertigt. Angelstühle mit hoher Tragkraft sind auch breiter und oftmals noch besser gepolstert.

Angelstühle zum Feedern

öffnen

Wer gerne zum Feedern geht, der braucht einen speziellen Angelstuhl der eingebaute Rutenablage mit dabei hat. Im Grunde genommen ähneln sie den Karpfenstühlen.

Auch eine zusätzliche Ablage für diverse Köder wie Maden, Lockfutter etc. darf hier nicht fehlen. Auch dies kann bei diesen Angelstühlen zum Feedern gleich am Stuhl montiert sein.

Die Standfestigkeit von Feeder-Angelstühlen muss besonders sein. Oftmals sitzt man an steilen Hängen oder in sehr unebenen Gelände. Deswegen sind die Füße hier teilweise noch mit zusätzlichen Auslegern versehen, die ebenfalls verstellbar sind.

 

Angelstühle von verschiedenen Herstellern

Generell sollte  beim Angelstuhl kaufen nicht unbedingt nur auf den Preis achten. Ein altes Sprichwort sagt: günstig und gut passen nicht zusammen. Irgendwo müssen die Hersteller am Material sparen, wenn sie einen günstigen Angelstuhl produzieren wollen.

Deswegen sollte es auf alle Fälle nicht unbedingt ein billiger Klappstuhl aus dem Baumarkt sein. Diese namhaften Angelstuhlhersteller gibt es, die alle gute Angelstühle anbieten:

 

 

Hinweis:
sojeans.de nimmt am Amazon Services LLC-Partnerprogramm teil, einem Partner-Werbeprogramm, mit dem Websites Werbegebühren verdienen können, indem sie Werbung schalten und auf amazon.com verlinken.